top of page

Liebe ist das Meisterstück, das zwei Menschen gemeinsam fertigen und in etwas Ewiges verwandeln ...


können, das sogar bleibt, wenn nichts mehr bleibt! Daran will uns der heutige Valentinstag, den wir als Tag der Liebe feiern, erinnern.



Der öffentliche Kuss in einem Park - Vittorio Veneto


Aber was ist die Essenz der Liebe? Die wahre Liebe befreit von jeder Verpackung? Wir lieben, egal was der andere tut oder nicht tut. Wir lieben, egal ob der andere sich für das Essen herausputzt oder nicht. Wir lieben und hören nur auf unser Herz. Kämpfen aus Liebe gegen Freunde und Familienmitgliedern, gegen alles was uns umgibt.


Egal, wie alt wir sind, dieser besondere Zauber bleibt gleich. Sich zu verlieben, ob mit 18 oder 80, es ist das selbe Gefühl!


Sizilien - Liebespaar


Zwei Liebende, die sich entschlossen haben, die Splitter, die ihre Herzen perforieren, behutsam und konsequent zu entfernen, um das, was heilt, ein ganzes werden zu lassen.


Weil, wenn wir lieben, sich jede Form und Sinn verändert, auch der Weg nach Hause anders ist, der Mond in der Nacht heller ist und die Sterne schöner vom Himmel fallen.


Liebe kennt kein Alter - Hellbrunn Salzburg


Die Liebe stört das Alter nicht. Wenn du liebst, dann hoffst du. Wenn du hoffst, dann wartest du. Wenn du wartest, dann bestehst du. Und wenn du auf etwas bestehst, dann gewinnst du.



Liebe ist ein Gefühl, nicht eine Wahl. Liebe ist nie ein Fehler. Liebe lohnt sich immer, weil Liebe so viel verändert.


Wir müssten nicht nach der Liebe suchen, sondern nur die Barrieren in uns selbst finden, die wir gegen sie aufgebaut haben.



Liebe in Cremona - Italien


Liebe ist der direkte Ausdruck des Bewusstseins. In diesen kurzen Glücksmomenten nehmen wir alles sehr intensiv wahr. Es ist, als ob die Farben bunter werden, die Gerüche deutlicher. Wir bestaunen in diesen Momenten die Welt, sind völlig offen, wir denken nicht und haben keinen Zeitbegriff. Wir haben keinen Wunsch irgendetwas zu verändern. Wir sagen "ja" zu dem, wie es ist. Da ist einfach nur Wahrnehmen dessen was ist, also bewusstes Sein, sonst nichts. Und Liebe ist dieses "Es ist."


Liebe ist eine Entscheidung, keine Reaktion. Liebe ist eine Wahl, keine erwiderte Rückantwort. Liebe öffnet die eigene Grenze und lässt die andere Person hinein.


Die venezianische Dichterfürstin


Gaspara Stampa (1523 - 1554), war eine berühmte Dichterin der Renaissance und nahm aufgrund ihrer Individualität und Originalität innerhalb der männlich dominierten Konventionen eine signifikante Position ein. Sie war Mitglied der Accademia dei Dubbiosi in Venedig und pflegte bemerkenswerte Kontakt zu Literaten der damaligen Zeit. Gaspara verkehrte in literarischen Salons hochgestellter Venezianer, wo sie Weihnachten 1548 den Conte Collatino di Collato traf. Er wurde ihre große Liebe und sie widmete ihm den Großteil ihrer leidenschaftlichen Gedichte. Aber Collatino war oft lange weg, auf seinen Gütern am Festland, in Paris am französischen Hof und Gaspara litt eifersüchtig an der Trennung. Die Beziehung der beiden fand kein glückliches Ende. Gaspara blieb zeit ihres Lebens unverheiratet und führte ein freies emanzipiertes Leben. Erst nach dem Tod von Gaspara heiratete Collatino standesgemäß.


"Wir seh'n, wohin uns auch die Füße tragen, vor Augen stets ein einzig Angesicht: So sehr man's wünscht, man kann ihm nicht entsagen. Kurz, Liebe ist ein Dolch, der heilt und sticht. Gaspara Stampa

Elma's Poesieblumen

"Lass dir die Flamme für dein inneren Feuer nicht eindämmen und hör' nie auf zu träumen, nur wer träumt dem wachsen Flügel!"

Schreiben mit Herz

Elma ganz perönlich





IMG_355301.0 Kopie.jpg

Der Wunsch, einmal selbst ein Buch zu schreiben setzte sich wie eine Vision in meinem Kopf fest, als ich vor Jahren für meine Freundinnen ein schmales Buch vom italienischen ins deutsche übersetzte.

Keine Beiträge und
Romanfolgen verpassen.

Danke für die Nachricht!

IMG_5026 Kopie 2_edited_edited.jpg
... und als  Fantasiehexe

Mein Erzähler-Mix:
Inspiration, Realität, Fiktion, Recherche und Fantasie.

Ich kann nicht sagen, was genau mich zu
meinen Geschichten inspiriert.

Ist es der Ort, eine interessante Begegnung,
die erlebte Situation oder ein fesselndes Gespräch, vielleicht ein Zusammentreffen
mit außergewöhnlichen Menschen ...

 

Tatsächlich beobachte ich gerne mein Umfeld! Sitze auf der piazza bei einem caffè semplice, esse in einer der kleinen Osteria's ein 
pranzo di lavoro, wo sich Arbeiter und

Bankangestellte den Tisch teilen oder höre den mercantini auf den Wochenmärkten zu, eine ganz spezielle italienische Besonderheit.

Die venezianische Porzellanmaske

pexels-lucas-pezeta-2064756.jpg
Fortsetzungsroman

Mein Autoren-Ich 

bottom of page