top of page

Elma's italienische Tafelfreuden - Pasta tut der Seele gut ...


... sie wärmt den Körper und ist wunderbar sättigend. Pasta ist gesund und verblüffend vielfältig, preiswert, wohlschmeckend, schnell und einfach zuzubereiten. Eigentlich kann man jeden Tag pasta genießen und trotzdem nie "pastamüde" werden!



Pasta tut der Seele gut


Gibt es ein Pastageheimnis? - Ja! Immer gute Qualität wählen! Getrocknete Hartweizenpasta in guter Qualität ist mehr als nur eine Unterlage für die Sauce! Ihr nussiges Eigenaroma schmeckt auch nur mit Olivenöl und Parmesan hervorragend. - Wie kocht man pasta richtig? - Pro 100g getrocknete pasta gibt man je 1 Liter Wasser und sobald es zu kochen beginnt 10g Salz dazu, damit es sich gleichmäßig verteilt. Gute pasta sollte im kochenden Wasser den Großteil ihrer Stärke behalten und das Wasser relativ klar bleiben. Minderwertige pasta gibt die ganze Stärke ab, das Wasser wird trüb und die Nudeln schlaff und weich.



Für meine "pasta al forno" habe ich getrocknete und zu Nestern gedrehte tagliatelle genommen.



Pasta al forno


Die feuerfeste Keramikschüssel mit Olivenöl betreichen und den Boden mit Bèchamelsauce bedecken und die grünen und hellen Nudelnester abwechselnd daraufsetzen. Diese mit dem fertig gewürzten und gedünsteten Blattspinat sowie mit den in Würfel geschnittenen Schinken und Mozzarella füllen.



Pastagericht


Mit Basilikum und italienischen Kräutern würzen. Die extra zubereitete Tomatensauce darüber gießen und mit der restlich Bèchamelsauce garnieren. Zum Schluss mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen und im vorgeheiztem Rohr bei 175 Grad backen.



Pasta


Wenn die pasta eine goldgelbe knusprige Kruste bekommen hat ist sie "pronta" und wir können sie der hungrigen Runde servieren!




Pasta aus dem Ofen



Buon Appetito!




Pasta pronta!



Elma's Poesieblumen

Zeit sollte bei einem italienischem Essen keine Rolle spielen, denn erst durch eine ausgiebige Unterhaltung mit Freunden, die zu einer guten Atmosphäre beitragen, wird es zu einem wirklichen Genuss! ❤️lichst eure Elma









Comments


IMG_355301.0 Kopie.jpg

Mein Autoren-Ich 

Der Wunsch, einmal selbst ein Buch zu schreiben setzte sich wie eine Vision in meinem Kopf fest, als ich vor Jahren für meine Freundinnen ein schmales Buch vom italienischen ins deutsche übersetzte.

Keine Beiträge und
Romanfolgen verpassen.

Danke für die Nachricht!

Mein Erzähler-Mix:
Inspiration, Realität, Fiktion, Recherche und Fantasie.

Ich kann nicht sagen, was genau mich zu
meinen Geschichten inspiriert.

Ist es der Ort, eine interessante Begegnung,
die erlebte Situation oder ein fesselndes Gespräch, vielleicht ein Zusammentreffen
mit außergewöhnlichen Menschen ...

 

Tatsächlich beobachte ich gerne mein Umfeld! Sitze auf der piazza bei einem caffè semplice, esse in einer der kleinen Osteria's ein 
pranzo di lavoro, wo sich Arbeiter und

Bankangestellte den Tisch teilen oder höre den mercantini auf den Wochenmärkten zu, eine ganz spezielle italienische Besonderheit.

Die venezianische Porzellanmaske

pexels-lucas-pezeta-2064756.jpg
Fortsetzungsroman
bottom of page