top of page

Es heißt - Glück muss man können! Und es mit anderen zu vergleichen ...


ist der größte Feind unseres eigenen Glücks ...



Glücksempfinden ist erlernbar und Pädagogen lassen keinen Zweifel daran, dass wir uns für das Glücklichsein selbst entscheiden. Dazu müssen wir nur unsere ganz persönliche Glücksformel finden.



glückliche Radfahrerin


Wesentlich ist dabei, das in uns selbst versteckte Glück zu suchen und nicht im Außen. Was ist heute gut gelaufen? Habe ich dazu etwas beitragen? Was erfüllt mich mit Sinn? Was macht mich aus? Was muss ich in meinem Leben dafür ändern?



glückliche Frau


Ein wesentlicher Glücksfaktor ist die Selbstwirksamkeit, weiß die Forschung, denn unsere Glücksgefühle werden zu 40% durch unser Verhalten beeinflußt. 50% macht die genetische Veranlagung aus und nur 10% unseres Glücks hängen von äußeren Umständen ab.



beste Freunde


Es geht um ehrliche Wertschätzung, um unser Sinnempfinden und um unsere Selbstverwirklichung. Und vor allem darum, eigene Glücksformeln zu entwickeln.



glückliche Großeltern


Und was macht mich persönlich besonders glücklich? Meine Familie und meine Arbeit. Italien und italienisch kochen. Das Schreiben. Meine langjährigen Freundschaften. Bücher. Gute Gespräche ...



Elma's Poesieblumen

Wie heißt es so schön: "Jeder ist seines Glückes Schmied!" oder "Wer glücklich ist, kann andere glücklich machen!"


 


Weihnachtsschmuck

Wunderschöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2024! wünscht dir ❤️lichst Elma










IMG_355301.0 Kopie.jpg

Der Wunsch, einmal selbst ein Buch zu schreiben setzte sich wie eine Vision in meinem Kopf fest, als ich vor Jahren für meine Freundinnen ein schmales Buch vom italienischen ins deutsche übersetzte.

Keine Beiträge und
Romanfolgen verpassen.

Danke für die Nachricht!

IMG_5026 Kopie 2_edited_edited.jpg
... und als  Fantasiehexe

Mein Erzähler-Mix:
Inspiration, Realität, Fiktion, Recherche und Fantasie.

Ich kann nicht sagen, was genau mich zu
meinen Geschichten inspiriert.

Ist es der Ort, eine interessante Begegnung,
die erlebte Situation oder ein fesselndes Gespräch, vielleicht ein Zusammentreffen
mit außergewöhnlichen Menschen ...

 

Tatsächlich beobachte ich gerne mein Umfeld! Sitze auf der piazza bei einem caffè semplice, esse in einer der kleinen Osteria's ein 
pranzo di lavoro, wo sich Arbeiter und

Bankangestellte den Tisch teilen oder höre den mercantini auf den Wochenmärkten zu, eine ganz spezielle italienische Besonderheit.

Die venezianische Porzellanmaske

pexels-lucas-pezeta-2064756.jpg
Fortsetzungsroman

Mein Autoren-Ich 

bottom of page