top of page

Die venezianische Porzellanmaske Elma's Blog-Roman - 37. Folge


Kapitel 3 - 6 - 4


Die Osteria da Fiore ist seit Jahren für die Familie Veronesi eine Oase der Gastlichkeit, wo man seine Familienfeste feiert ...


Daniele überquert gerade den Canal Grande auf dem Ponte Accademia, als ihn Renatas SMS-Nachricht erreicht: „Treffen wir uns bei dir?“ Unschlüssig bleibt er stehen, er ist auf dem Weg zur Bücherei Bertoni, die sich auf nicht mehr gelistete Buchausgaben spezzialisiert hat.




Trattoria in Venedig


Er überlegt kurz, erklärt ihr wo er sich gerade befindet und schlägt als Treffpunkt den Eingang der Markuskirche vor, die sich in der Nähe befindet. Dort werden sie von Touristen umgeben sein und befinden sich in einer gewissen Anonymität. Sie ist einverstanden und nach einem Blick auf die Uhr, reicht die Zeit noch für seinen Besuch in der Buchhandlung. Ziemlich ratlos, wie er es ihr sagen soll, ist er sich aber sicher, dass in so einer Situation niemand eine gute Figur macht.




Elma's persönliche Poesieblumen

Nächsten Donnerstag gibt es wieder eine Fortsetzung meines Blog-Romans "Die venezianische Porzellanmaske"! Neugierig? Abonniere meinen Blog und du versäumst keine Folge! Versprochen!

Mit dem Herzen schreiben

Roman in Fortsetzungen





IMG_355301.0 Kopie.jpg

Der Wunsch, einmal selbst ein Buch zu schreiben setzte sich wie eine Vision in meinem Kopf fest, als ich vor Jahren für meine Freundinnen ein schmales Buch vom italienischen ins deutsche übersetzte.

Keine Beiträge und
Romanfolgen verpassen.

Danke für die Nachricht!

IMG_5026 Kopie 2_edited_edited.jpg
... und als  Fantasiehexe

Mein Erzähler-Mix:
Inspiration, Realität, Fiktion, Recherche und Fantasie.

Ich kann nicht sagen, was genau mich zu
meinen Geschichten inspiriert.

Ist es der Ort, eine interessante Begegnung,
die erlebte Situation oder ein fesselndes Gespräch, vielleicht ein Zusammentreffen
mit außergewöhnlichen Menschen ...

 

Tatsächlich beobachte ich gerne mein Umfeld! Sitze auf der piazza bei einem caffè semplice, esse in einer der kleinen Osteria's ein 
pranzo di lavoro, wo sich Arbeiter und

Bankangestellte den Tisch teilen oder höre den mercantini auf den Wochenmärkten zu, eine ganz spezielle italienische Besonderheit.

Die venezianische Porzellanmaske

pexels-lucas-pezeta-2064756.jpg
Fortsetzungsroman

Mein Autoren-Ich 

bottom of page