top of page

Die venezianische Porzellanmaske Elma's Blog-Roman - 46. Folge


Kapitel 4 - 2 - 2


Während ihr Nachbar beim Rundgang durch den geheimnisvollen Garten oft schaudernd die Monsterfiguren betrachtet, lächelt die alte Dame sie an, als träfe sie liebe alte Bekannte ...


„Und jetzt trinken wir alle noch ein Gläschen Likör bei mir!“, strahlt die alte Dame nach dem Rundgang ihre Begleiter glücklich an, als ihr Nachbar wieder sorgfältig das Tor verschließt und ihr die Schlüssel überreicht. Darauf setzt sich der kleine Trupp in Bewegung und überquert wieder die Piazzetta.




geflügeltes Fabelwesen



Der Rollstuhl wird von Signor Boccari in einem Abstellraum verstaut und gemeinsam geht es die Treppen hoch zu ihrer Wohnung. Trotz der Mühe strahlt die alte Dame glücklich, als wollte sie die ganze Welt umarmen. Signor Boccaro holt das Gastgeschenk aus dem Kühlschrank und Vittoria nimmt die feinen Gläser laut Anweisung ihrer Gastgeberin aus der antiken Vitrine. Während der alte Herr sorgfältig den Likör einschenkt, verteilt Vittoria die Torte ihrer Großmutter auf die dafür vorgesehenen Teller.





Elma's persönliche Poesieblumen

Am nächsten Donnerstag gibt es wieder eine Fortsetzung meines Blog-Romans "Die venezianische Porzellanmaske"! Abonniere meinen Blog und du erfährst es! Versprochen!

Mit dem Herzen schreiben

Roman in Fortsetzungen





Kommentarer


IMG_355301.0 Kopie.jpg

Mein Autoren-Ich 

Der Wunsch, einmal selbst ein Buch zu schreiben setzte sich wie eine Vision in meinem Kopf fest, als ich vor Jahren für meine Freundinnen ein schmales Buch vom italienischen ins deutsche übersetzte.

Keine Beiträge und
Romanfolgen verpassen.

Danke für die Nachricht!

Mein Erzähler-Mix:
Inspiration, Realität, Fiktion, Recherche und Fantasie.

Ich kann nicht sagen, was genau mich zu
meinen Geschichten inspiriert.

Ist es der Ort, eine interessante Begegnung,
die erlebte Situation oder ein fesselndes Gespräch, vielleicht ein Zusammentreffen
mit außergewöhnlichen Menschen ...

 

Tatsächlich beobachte ich gerne mein Umfeld! Sitze auf der piazza bei einem caffè semplice, esse in einer der kleinen Osteria's ein 
pranzo di lavoro, wo sich Arbeiter und

Bankangestellte den Tisch teilen oder höre den mercantini auf den Wochenmärkten zu, eine ganz spezielle italienische Besonderheit.

Die venezianische Porzellanmaske

pexels-lucas-pezeta-2064756.jpg
Fortsetzungsroman
bottom of page